Yoga und Tauchen auf Gili Trawangan

Nach dem Aufenthalt in Ubud und einer Nacht im netten Fischerdorf Amed hat es uns auf die Gili-Inseln verschlagen. Eine knapp 700 Einwohner-Insel auf der keine motorbetriebenen Fahrzeuge erlaubt sind und es fröhliche Menschen „en masse“ gibt.

Endlich wieder länger an einem Ort zu bleiben und wieder mehr Zeit für Yoga zu haben, darauf freute ich mich hier ganz besonders. Ich habe es endlich wieder geschafft jeden Tag meine Praxis zu finden und das entweder auf der Matte im Zimmer oder am Beton direkt neben dem Pool. Ins Yogastudio auf der Insel habe ich es hier aber leider nie geschafft. Der Zeitplan vom Studio hat nie ganz mit unserem übereingestimmt hat, was aber auch total gepasst hat. Da ich auf der Insel sowieso so inspiriert war, dass ich mich beim Praktizieren nicht mal groß konzentrieren musste und die Asanas sich quasi von selbst machten. Ich bin einfach mit meinem inneren Rhythmus dahingeflossen und dabei kamen ein paar echt coole „Flows“ heraus, die ich natürlich alle aufgeschrieben habe, um sie euch in meinen Yogastunden zu Hause zu zeigen.

Besonders toll waren meine beiden Tauchgänge auf den Gilis. Ich bin mit Haien, Schildkröten, Clownfischen und vielen genialen anderen Meeresbewohnern geschwommen, als wäre ich eine von ihnen. Dabei stellte ich fest, dass Tauchen total meditativ ist und man wirklich jeden Moment lebt und die ganze Zeit ruhig und tief atmet. Irgendwie witzig, je mehr man sich mit Yoga beschäftigt, desto mehr findet man heraus, dass Yoga nicht einfach auf der Matte ist, sondern überall.

Mir geht es momentan wirklich total gut und mir fehlt  es an fast nichts.

Ich genieße jeden einzelnen Tag, jede Stunde und jede Minute.

Ich bin fasziniert davon, wie herrlich es ist völlig im hier und jetzt zu leben, was zu Hause oft etwas schwieriger ist, weil gewisse Dinge einfach geplant werden müssen.

Eines muss ich aber ganz ehrlich zugeben. Ich vermisse meine Yogastunden in Linz und St. Georgen und vor allem vermisse ich meine lieben Yogis und Yoginis. Ich freue mich schon total, euch alle bald wieder auf der Matte begrüßen zu dürfen.

Alles Liebe und Namasté eure Miriam