Wie beginne ich mit Yoga?

Es ist nie zu spät, um mit Yoga zu beginnen. Egal ob du 15 oder 50 Jahre alt bist – YOGA ist wirklich für jeden. Wenn ich das so schreibe, dann meine ich das auch wirklich so. Das wichtigste dabei ist, dass du den ersten Schritt wagst und über deinen Schatten springst und mit Yoga beginnst. Diesen Schritt kann dir niemand abnehmen.

Schon oft wurde ich gefragt  wie soll ich mit Yoga beginnen? Tja da kann ich dich beruhigen, es gibt hier kein Richtig oder Falsch. Du kannst dir Yoga-Bücher besorgen, dir Online-Yogaklassen anschauen oder du besuchst einfach ein Yogastudio deiner Wahl. Ich persönlich bevorzuge gerade für den Start mit Yoga letzteres, denn Yogalehrende können dir mit ihrem geschulten Augen dabei helfen gesund Yoga zu praktizieren. Gleichzeitig kann dich dieser auch anspornen und dir viele Tipps geben.

Entscheidest du dich für deinen ersten Besuch im Yogastudio dann habe ich hier noch ein paar Tipps für dich parat:

  • Schaue dir im Internet die Yogastudios in deiner Nähe an sowie die Beschreibung der dort angebotenen Yogastile und unterrichtenden Lehrer. Diese Infos sind fast immer auf den Webseiten der einzelnen Studios zu finden. Entscheide dich für das Studio, dass dich instinktiv am meisten anspricht und anzieht.
  • Nimm Kontakt zum Studio auf und vereinbare eine Schnupperstunde (oft ist es auf der Homepage ersichtlich ob dies nötig ist).
  • Versuche ca. eine Stunde vor deiner Yogastunde nichts mehr zu essen, du wirst mir dafür danken ;-).
  • Zieh dir bequeme Bekleidung an (zB Jogginghose oder Leggings und ein Shirt, das du vielleicht auch in die Hose stecken kannst, damit es nicht dauernd hochrutscht) und nimm dir ein Handtuch mit. Du wirst bestimmt ins Schwitzen kommen.
  • Sei gefasst darauf, dass Yoga ohne Schuhe und Socken praktiziert wird (dieser Tipp hilft dir um dir die eine oder andere unangenehme Situation zu meiden ;-) ).
  • Last but not least: NIMM ES MIT HUMOR lass dich nicht stressen von dem was die Leute rund um dich können (die sind nicht das erste Mal im Studio und praktizieren vielleicht schon viele Jahre).

Mit diesen Tipps steht deiner Yogareise nichts mehr im Weg. Ich wünsche dir einen spannenden Start und vielleicht sieht man sich mal auf der Matte ;-)

Namasté eure Miriam

Hier ein paar Yogaposen