Tayrona, Palomino und Minca

Der berühmte Tayrona Nationalpark mit seinen tollen Stränden, war nicht wirklich meins. Warum es mir in Palomino und Minca besser gefiel kannst du hier nachlesen.

Nach der Trekking Tour zu Ciudad Perdida verbrachten wir noch eine nacht in Santa Marta bevor wir uns am nächsten Tag auf Nach Tayrona machten. Natürlich wieder mal völlig ohne Plan oder uns im Vorhinein darüber zu informieren. Wir dachten uns, dass wir dort ankommen und endlich ausspannen können.

Der Tayrona Nationalpark ist bestimmt toll, wenn man sich vorher darüber informiert hat was man dort braucht oder wie man hinkommt. Man nimmt dort nämlich nur einen kleinen Rucksack, mit den nötigsten Utensilien für ein paar Tage Strandleben und schlafen im Zelt, mit. Wir haben uns nicht informiert und sind mit unseren rießigen Backpacks hingefahren. Als wir dann beim Eingang erfahren haben, dass man nur zu Fuß in den Park und zu den Stränden mit Camps kommt, waren wir beide erst mal voll down. Wir waren doch noch müde von den letzten Tagen. Mit 23kg Rucksack macht Wandern auch einfach keinen Spaß. Da wir aber schon da waren mussten wir hier durch. Zum Glück konnte man sich dort einen Esel mieten ;-), dieser brachte unsere zwei Rucksäche zum letzten Strand-Camp, wo wir zu Fuß an die 2-3 Stunden hingewandert sind.

Eigentlich ja lustig. Wir sind nach Tayrona gefahren, um nach den Wanderungen zu entspannen und finden uns dann aber wandernd wieder. ;-)

Wir haben uns einige der Strände angesehen, am Weg zu unserem Camp. Wenn man noch nie in Mexiko oder auf den Philippinen war findet man diese Strände wahrscheinlich atemberaubend. Ein Fluch und Segen zugleich, wenn man schon an so vielen schönen Plätzen dieser Welt war. Wir fanden die Strände ganz ok, da wir einfach schon so schöne einsame Strände mit glasklarem Wasser gesehen haben. Der Grund warum uns Tayrona nicht so gefallen hat, liegt wahrscheinlich auch darin, dass wir nicht auf eine Wanderung eingestellt waren.

Als wir am Ende der Wanderung durch Tayrona bei unserem Camp ankamen und gesehen haben, dass es nur ein "kantinenartiges" Restaurant gibt, für alle Leute die hier Campen, waren wir enttäuscht. Das ist nicht unser Ding. Einsamkeit und Abgeschiedenheit finden wir toll, aber nicht Campingplatzstimmung.

hahaahaha Es scheint als könnte man es uns nicht recht machen ;-) Ich finde aber, dass es beim Reisen immer auf die momentane Stimmung und den guten Mix aus Einsamkeit, Party, Abenteuer, coole Leute, Natur, Yoga und Sport ankommt.

Von der Natur her und dem Wandern ist Tayrona aber bestimmt einen Ausflug wert.

Weiter ging es für uns schon nach nur einer Nacht, da es uns nicht so gefallen hat. Der nächste Stop war Palomino. Dafür haben wir uns spontan entschieden, weil wir einfach nur noch ausspannen wollten.

Endlich im Paradies angekommen. Kleines Städtchen mit süßen Hostels und schönem Strand. Dort verbrachten wir dann auch spontan mal vier Tage und haben coole Leute getroffen, viel gefeiert und Yoga praktiziert. Hier kann ich euch das Hostel Tiki Hut wärmstens empfehlen.

Nachdem wir bis zum Heimflug nach Österreich nur noch wenige Wochen hatten, mussten wir aber schließlich weiter. Ziel war Cartagena mit einem kleinen Zwischenstop in Minca.

Wir sind nicht ganz nach Minka gegangen sondern zur Finca Carpe Diem, die ich euch auch weiterempfehlen kann. Unglaublich wie schön es dort mitten im Wald ist. Man ist umringt von Regenwäldern, Kaffeeplantagen und Wasserfällen. Einfach mal Zeit genießen und im Einklang mit der Natur leben. Ich habe die Ruhe und Abgeschiedenheit von der Außenwelt wieder mal so sehr genossen.

Nach einigen Tagen abseits der Zivilisation habe ich mich dann aber schon auf Cartagena gefreut, um mal wieder einen Supermarkt oder Geschäfte zu sehen. Eben der gute Mix macht es aus ;-)

Alles Liebe und Namasté

 

 

Quellen der Fotos:

 

Tiki Hut Hostel https://www.google.at/search?q=tiki+hut+hostel+palomino&safe=active&client=firefox-b-ab&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj-1OCej8PYAhXBjCwKHULLD3QQ_AUICigB&biw=1366&bih=656#imgrc=AyDWsv2NcP9Z4M:

 

Kuscheliger Schlafsaal https://www.google.at/search?q=tiki+hut+hostel+palomino&safe=active&client=firefox-b-ab&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj-1OCej8PYAhXBjCwKHULLD3QQ_AUICigB&biw=1366&bih=656#imgrc=yVbp-wrm3An3QM:

 

Finca Carpe Diem (https://www.google.at/search?q=minca+carpe+diem+hostel&safe=active&client=firefox-b-ab&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi8tr6Ej8PYAhWE2SwKHVpmDnAQ_AUICigB&biw=1366&bih=656#imgrc=c2RQ0hhVhoa8ZM:)