Meditation & Selbstliebe!

Buddha sagte einst: „Liebe dich selbst…“.Wie wahr diese Worte doch sind. In der heutigen gestressten und medial reizüberfluteten Welt vergessen wir sehr schnell uns selbst genügend Aufmerksamkeit und Liebe zu schenken.

Wenn du dich selbst liebst findest du viel leichter in die Meditation, weil du mit dir selbst im Reinen bist. Habe keine Angst davor dich selbst zu lieben und lasse dir von niemandem einreden du müsstest sie mehr als dich selbst lieben.

Liebe zuerst dich selbst und wenn du dir selbst genug Liebe gegeben hast, dann erst kannst du etwas davon für andere Lebewesen abgeben.

Wenn du aufhörst daran zu zweifeln, dass es nicht richtig sei sich selbst zu lieben und wenn du beginnst dich bedingungslos zu lieben so wie du bist, dann wirst du noch mehr von Liebe erfüllt sein, als du dir jemals hättest vorstellen können. Wenn du dich selbst liebst, dann fällt es dir viel leichter zu meditieren und Zeit mit dir alleine zu verbringen.

Nimm dir Zeit und notiere dir was du an dir liebst, so als würdest du dir selbst einen Liebesbrief schreiben. Diese Liste kannst du jede Woche erweitern und mit neuen Gedanken füllen. Vielleicht möchtest du dir sogar ein Buch zulegen, das du neben deinem Bett aufbewahren kannst, wo du Abends vorm Einschlafen Dinge aufschreibst die du an dir liebst oder Dinge die du getan hast und liebenswert findest. Diese Liste wird dir zeigen wie unglaublich toll und liebenswert du bist.

Namasté eure Miriam