Dreieinhalb Monate Südamerika

Das Fernweh hat mich wieder gepackt, weshalb ich schon nächsten Donnerstag aufbreche auf mein nächstes Abenteuer. Wo die Reise hingeht, was meine "ungefähren" Pläne sind sowie Tipps für Trekkingbekleidung kannst du hier nachlesen.

Ziemlich spontan hat mich mein Freund eines Nachmittags Ende letzten Jahres gefragt, ob ich Lust hätte, gemeinsam mit ihm, den letzten uns fehlenden Kontinent zu bereisen - Südamerika. Natürlich wusste ich, dass es in den kommenden Jahren mit fixen Jobs bzw. Aufträgen und der Selbstständigkeit immer schwieriger werden würde mit dem Reisen, weshalb ich mich sehr schnell dafür entschloss dabei zu sein. Ich wusste worauf ich mich einlasse und dass dieser (vorerst) letzte längere Trip bestimmt noch mal viel Abenteuer mit sich bringen würde.

Es geht nach Südamerika und geplant sind Brasilien, der Norden von Argentinien (eigentlich nur als Durchreise bzw. mit Zwischenstopp), Bolivien, Peru, Ecuador und Kolumbien. Wie lange wir wo sind und ob wir nicht dann doch ein Land auslassen werden weiß ich noch nicht. Es geht nämlich wie üblich ohne Plan und Ziel auf diese Reise. Um diese Flexibilität zu bewahren haben wir nur den Hin- und Rückflug gebucht.

Was aber schon jetzt fest steht ist, dass wir das erste mal alleine richtige Trekkingtouren in den Anden machen wollen. Also richtige Touren über Stock und Stein, die zwischen drei und sechs Tage dauern werden. Ehrlich - ich hatte am Anfang Angst davor. Wir sind zwar beide sehr sportlich, aber bislang sind wir erst auf einen 4000er gewandert und das mit einer geführten Tour. Aber irgendwann muss ja das erste mal sein... Welche Touren wir gehen werden wissen wir auch noch nicht, aber ich werde euch natürlich meine Erlebnisse hier am Blog berichten.

Da es sehr wichtig ist auf Touren die richtige Ausrüstung dabei zu haben, zeige ich euch hier kurz aufgelistet, was ich bis jetzt in Österreich besorgt habe und was ich noch im Ausland kaufen werde. Manche Dinge hatten wir schon, aber hier die Liste der wichtigsten Dinge fürs Wandern.

Bekleidung (Auf eine Empfehlung eines Freundes hin habe ich mich gegen teure Marken und hauptsächlich für die Eigenmarke von SPORTS DIRECT entschieden. Einerseits bin ich dadurch viel grünstiger Gefahren und andererseits passt die Qualität für unser Vorhaben):

  • Regenjacke (Karrimor Ridge JacketLd00 -20k Wassersäule -atmungsaktiv -dreilagig)
  • Jacke, wenns recht kalt wird (Karrimor Hybrid Jkt Ld -winddicht -atmungsaktiv -multifunktional)
  • Weste (LA SPORTIVUM (-sehr leicht -thermo - atmungsaktiv -funktional
  • 2x funktionale Shirts (Karrimor Aspen Tech Tld00)
  • Trekkinghose (Karrimor HotRock Trs Ld71)
  • Hose bei Regen und Schnee (Karrimor Phantom PantLd63)
  • 1x Midweight Salomon Socken (sehr warm)
  • 2x Lightweight Salomon Socken
  • Skiunterwäsche

Schuhe:

  • LOWA GTX Mid

Accecoures & Co:

  • NEVICA SKUFF (als Schal und Kopfbedeckung)
  • Sonnenbrille (mit guten UV Schutz)
  • Stirnlampe (mit 160 Lumen)
  • kleine Taschenlampe
  • 2x Trekking Handtuch
  • Steropen und Wasseraufbereitungstabletten

Schlafen:

  • Schlafsack (Mc KINLEY KODIAK -5)
  • Isomatte (NEOAir XLITE)
  • Zelt (Tatonka Absiko)
  • Zeltunterlage (Tatonka 230*160)


Was wir im Land kaufen werden:

  • Trekkingstöcke
  • Gaskocher und Kartusche
  • ... (falls mir noch was einfällt wird die Liste ergänzt)

...vielleicht hilft dir diese Liste weiter bei der Planung deines nächsten Abenteuers.


In acht Tagen geht es los. Ich werde euch natürlich so gut es geht am Blog und auf Instagram (miriamkoll.yoga https://www.instagram.com/miriamkoll.yoga/?hl=de) am Laufenden halten. Bei Fragen oder Anregungen, könnt ihr mir gerne eine Mail senden!

 

Alles Liebe und Namasté,

eure Miriam